005 Auf dem Luisenplatz

Durch den Mayener Stadtwald zum Glühweinausschank am Kletterpark Kürrenberg am 01.02.2023

Organisator der Veranstaltung war wie in den Vorjahren Wanderführer Wolfgang Reppenhagen, der von seiner Ehefrau Susanne tatkräftig unterstützt wurde.
Er begrüßte die Hauptwandergruppe um 10 Uhr auf dem Schützenplatz, um anschließend alle Vorbereitungen für den Glühweinausschank im Wald zu treffen.
Zwei Wandergruppen sollten gebildet werden, eine Kurzstrecke vom Kletterpark Vulkaneifel aus, geführt vom Vereinsvorsitzenden Joachim Rogalski und eine Langstrecke (ca. 9 km) vom Schützenplatz aus, geleitet von Barthel Funk.
Der Weg der Hauptgruppe führte zuerst durch das Eiterbachtal bis zum Eiterbachsee. Das Wanderwetter war gut, zum Glück weder Regen noch Sturm.
Ja, alles war gut, bis die Nachricht von Wolfgang kam, dass der Glühweintreff nicht am Fünfkantenstein stattfinden könne, weil der Weg vom Kletterpark bis dorthin unpassierbar sei, eine einzige Eisfläche. Jetzt musste Barthel die vorgewanderte und geplante Streckenführung ändern. Zuerst aber wurde wie geplant der Luisenplatz angesteuert, einem der schönsten Aussichtsplätze im Mayener Stadtwald. Dort fand eine kleine Pause mit Gruppenfoto statt. Anschließend ging es über einen anderen Weg zurück ins Eiterbachtal (Höhe Narrenborn). Aufgrund von Baumfällarbeiten hatte sich der Weg (normalerweise ein schöner Weg) in eine einzige Schlammwüste verwandelt. Wir kamen nur mühsam voran, immer auf der Hut, nicht auszurutschen. Nach kurzer Zeit waren wir sehr verdreckt. Barthel, der sich verantwortlich fühlte, bot schließlich an, alle Schuhe zu putzen. Das half, ein wenig die Gemüter zu beruhigen, nur Barthels Gemüt nicht, denn er wusste nicht, wie ernst sein spontanes Angebot genommen werden würde.
So erreichten wir mit viel Anstrengung aber wohlbehalten den Kletterwald Vulkanpark, wo uns Wolfgang mit sehr leckerem Pfälzer Winzer-Glühwein und alkoholfreiem Punsch begrüßte. Es wurde ein fröhlicher, schöner Treff, auch dank der guten (Um-) Organisation von Wolfgang. Schöne Gespräche fanden statt, Bekanntschaften wurden aufgefrischt, und ein besonderes Highlight bot unser Wanderfreundin Anita, die etwas von ihrem karnevalistischen Auftritt, „Et Ann aus Berressem“ darbot und damit alle zum Lachen brachte.
Zurück ging es an der Kaserne vorbei, durch die Alte Hohl wieder bis zum Schützenplatz. Dort angekommen stellten wir fest, dass wir 11,5 km zurückgelegt hatten, und das auf einem teilweise äußerst beschwerlichen Weg. Aber es war schön, und es hat sich gelohnt, hoffentlich für alle.

02.02.2022 Barthel Funk

012a Wandergruppe unterhalb der Römerwarte

Abschluss des Wanderjahres 2022 mit einer Wanderung auf dem Nette-Natur-Weg am 23. November 2022
Mit einer Wanderung auf dem Nette-Natur-Weg ließ der Eifelverein Mayen das Wanderjahr ausklingen. Das Wanderjahr 2022 bot den Eifelvereinswanderern 36 Tageswanderungen. Dabei wurden die vielfältigen Landschaften der Schiefergebirgsregionen Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus erkundet.

062a Am Argenthaler Steinbruch

Vor dem Argenthaler Quarzit-Steinbruch

Auf dem Soonwaldsteig unterwegs am 5. Oktober 2022

Mit einer Wanderung auf dem Soonwaldsteig startete der Eifelverein Mayen in die Herbstsaison. Der 85 Kilometer lange Wanderweg führt „von Kirn durch das idyllische Hahnenbachtal, über waldreiche Quarzitkämme bis ins romantische Rheintal nach Bingen“. So nachzulesen auf der Internetseite des Trägervereins „Soonwald-Nahe e.V.“.

050 Ankunft im Erdenbachtal

Ankunft im Erdenbachtal

Deutsche Waldtage: Wanderung zum Klidinger Wasserfall am 25. September 2022

Vom Ministerium für „Ernährung und Landwirtschaft“ initiiert, fanden zum vierten Mal die „Deutschen Waldtage“ statt. Unter dem Leitsatz „Biologische Vielfalt erleben“ wurden Besucherinnen und Besuchern eine Vielzahl von Veranstaltungen angeboten, die die Bedeutung des Waldes für die Menschen erfahrbar machen sollte.

033 Blick zur Moselstaustufe Lehmen

Die Moselstaustufe bei Lehmen

Eine Moselwanderung über die Hunsrückhöhe von Oberfell nach Dieblich am 7. September 2022
Zu einer Moselwanderung von Oberfell nach Dieblich hatte Wanderführer Thomas Braun die Wanderfreunde des Eifelvereins Mayen eingeladen. Es sollte eine Wanderung mit vielen spektakulären Ausblicken ins romantische Moseltal werden.

Die Wandergruppe auf dem Aussichtsfelsen Hohley

Die Wandergruppe auf dem Aussichtsfelsen Hohley

Eine Wandertour im Üßbachtal am 31. August 2022
Das Üßbachtal bietet Wanderern zu jeder Jahreszeit erholsame und inspirierende Wandertouren. Für den Eifelverein Mayen hatte Wanderführer Roland Masermann eine Rundwandertour von Bad Bertrich aus geplant. Nach Vorstellung der Wanderroute begab sich die Eifelvereinswandergruppe von der Elfenmühle aus auf den Rundweg.

001 Vor der katholischen Kirche St. Pankratius

Mit Stadtführer und "Spargelfrau" vor der katholischen Pfarrkirche St. Pankratius

Eine Tageskulturfahrt nach Schwetzingen am 25. Mai 2022
Schwetzingen mit seiner historischen Schloss- und Gartenanlage war Ziel der Tageskulturfahrt des Eifelvereins Mayen, die der Vereinsvorsitzende, Joachim Rogalski, für kulturbegeisterte Wanderfreunde vorbereitet hatte. Im Tagesprogramm vorgesehen waren die Schlossführung, ein Rundgang durch den Schlossgarten und eine Stadtführung. Eine schriftliche Fixierung der Tagesplanung wurde jedem Teilnehmer im Vorfeld an die Hand gegeben.

034 Die Wandergruppe vor der Burg Runkel

Auf der mittelalterlichen Steinbrücke vor der Burg Runkel

Tag des Wanderns in Deutschland (14. Mai 2022): Eine Wanderung auf dem Lahnwanderweg
Der Tag des Wanderns wurde 2016 vom Deutschen Wanderverband ins Leben gerufen, um die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder in den Wandervereinen stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.
Das Gründungsdatum des Deutschen Wanderverbandes, 14. Mai 1883, stand für die Wahl der sich jährlich wiederholenden Veranstaltung.

026 Ankunft an der Tropfsteinhöhle Herbstlabyrinth

Besuch der Tropfsteinhöhle "Herbstlabyrinth" im Karstgebiet des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus am 27. April 2022
Ein besonderes Highlight bot des Eifelverein Mayen seinen Wanderfreunden mit der Fahrt zum Tropfsteinhöhlensystem im Karstgebiet des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus am Osthang des Westerwaldes. Auch eine Wanderung über den Karst- und Höhlenlehrpfad Breitscheid, der über die Besonderheit der Region informieren sollte, war geplant. Und so konnte Joachim Rogalski, Organisator der Kulturfahrt, zahlreiche interessierte Teilnehmer begrüßen.

Die Wandergruppe auf dem Nette Schieferpfad

Eine Wanderung auf dem Nette-Schieferpfad am 6. April 2022
Mit einer Wanderung auf dem Nette-Schieferpfad gab Margitta Hamornyik ihr Debüt als Wanderführerin im Eifelverein Mayen. Vom Parkplatz am Ortsrand der Gemeinde Trimbs startete sie mit einer Wandergruppe hinauf zu den Schieferfelsformationen der Trimbser Schweiz, wo auf den Magerwiesen zwischen dem Schiefergestein, nestartig angesiedelt, eine Vielzahl leuchtend blau blühender Küchenschellen bewundert werden konnten.

049

Ein Rundgang über die Rheininsel Niederwerth am 22. März 2022
Zu einem Rundgang über die Rheininsel Niederwerth hatte Wanderführer Klaus Dingeldein die Wanderfreunde des Eifelverens Mayen eingeladen. Von Vallendar aus wollte man in die Inselrundwanderung starten.

043 Auf der Aussichtsplattform Wetterfahne

Eine Wanderung mit spektakulären Ausblicken ins Moseltal am 16. März 2022
Zu einer Moselwanderung rund um Cochem hatte Wanderführer Thomas Braun die Wanderfreunde des Eifelvereins Mayen eingeladen. Von Cochem-Cond aus startete man in die Wanderung.