010

Der Vorstand Eifelverein Mayen 19. März 2016

Jährliche Mitgliederversammlung des Eifelvereins OG Mayen am 19. März 2016:
Jahresrückblick – Neufassung der Vereinssatzung – Ausblick auf Veranstaltungen des laufenden Jahres

Zur jährlichen Mitgliederversammlung konnte der Vorsitzende, Joachim Rogalski, zahlreiche Vereinsmitglieder begrüßen. Nach Feststellung fristgerecht ergangener Einladung eröffnete der Vorsitzende die Versammlung. In einer Schweigeminute wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Im Jahresrückblick ging der stellvertretende Vorsitzende, Wolfgang Reppenhagen, noch einmal auf die verschiedenen Aktivitäten des vergangenen Wanderjahres ein. So konnten im Kalenderjahr 2015 bei 38 Mittwochs- und 7 Samstagswanderungen insgesamt 1767 Wanderer begrüßt werden. Sie bewältigten dabei eine Strecke von insgesamt 18700 Kilometern. Erinnert wurde auch an die Wanderwoche in Lermoos (Zugspitzarena, Österreich), an die Tageskulturfahrt in die Rosenstadt Zweibrücken und an die viertägige Wanderfahrt in die Pfalz, an der 18 Wanderer teilnahmen und dabei eine Strecke von insgesamt 969 Kilometer erwanderten. Neben den sportlichen Aktivitäten kamen auch die geselligen Anteile nicht zu kurz. Nicht nur bei den regelmäßigen Wandereinkehren, sondern auch beim Heringsessen am Aschermittwoch in Kürrenberg, der Einkehr nach der Abschlusswanderung im Bahnhof Engeln und bei der Weihnachtsfeier in Welling wurde ein geselliges Zusammensein gepflegt. Ein besonderer Dank ging an die Wanderführerinnen und Wanderführer, die als tragende Säule des Vereins eine unverzichtbare Arbeit leisten.
Nach dem Kassenbericht der Kassenwartin Lore Schmitz und der Kassenprüfer Petra Sürth und Karl-Heinz Savelsberg folgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.
Auf Vorschlag des Vorsitzenden wurde ein weiterer Beisitzer in den Vorstand gewählt. Edi Sürth, bisher schon als Wegewart tätig, wurde nach einstimmiger Wahl als 3. Beisitzer in den Vorstand aufgenommen.
Im Zentrum der Mitgliederversammlung stand die angestrebte Satzungsneufassung des Eifelvereins OG Mayen. Den Vereinsmitgliedern lag der Satzungsentwurf in schriftlicher Form vor. Bei der alle 3 Jahre fälligen Steuererklärung zur Erhaltung der Gemeinnützigkeit wurde auf die geänderte Gesetzeslage hingewiesen. Wolfgang Reppenhagen stellte der Versammlung die neugefasste Satzung vor. Nach der Aussprache wurde über die Satzungsneufassung als Ganzes abgestimmt. Die Satzungsneufassung mit Vereinsnamen „Eifelverein Mayen e.V.“ wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen.
Mit einem Ausblick auf das aktuelle Wanderjahr wurde die Veranstaltung fortgeführt. Joachim Rogalski wies auf die Neuerungen im Wanderjahr 2016 hin, die im Wanderheft sowie in der Homepage detailliert nachzulesen sind. Zusätzlich zu den 38 Mittwochswanderungen werden noch 7 Samstagswanderungen, 3 Sonntagswanderungen und 8 Monatsspaziergänge angeboten. Weitere Veranstaltungen im Laufe des Jahres sind der Bezirkswandertag am 12. Juni 2016 in Mayen. Ausgangspunkt der Veranstaltung ist „Terra Vulkania“ auf dem Mayener Grubenfeld (Info im Flyer unter www.eifelverein-mayen.de), die Tageskulturfahrt zur Villa Borg (Saarschleife, Mettlach) am 22. Juni 2016, die Mehrtageswanderung im Saarland im Juli 2016 und die Wanderwoche im Fichtelgebirge im September 2016.
Zum Abschluss der Veranstaltung dankte der Vorsitzende den anwesenden Mitgliedern für ihre Teilnahme und wünschte, dass die Begeisterung für das Wandern im Eifelverein Mayen auch in Zukunft Bestand haben möge.

(Norgart Gudat)

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011