Nette Natur Weg

Wanderweg durch das Naturschutzgebiet Nettetal zwischen Weißenthurm und Mayen bleibt in der Betreuung des Eifelvereins!

Nachdem der Eifelverein (Hauptverein) den bisherigen Rhein-Kyll-Weg (HWW 14, Weißenthurm-Kronenburg) künftig aus seinem Wegesystem gestrichen hat, haben die Ortsgruppen Andernach, Mayen und Polch sich für den Erhalt der Wegstrecke durch das Naturschutzgebiet Nettetal eingesetzt.

Dankenswerterweise haben die Verbandsgemeinden Weißenthurm, Pellenz, Maifeld sowie die Stadt Mayen die hierfür erforderliche finanzielle Unterstützung Herrn Landrat Dr. Saftig zugesagt, der auch Vorsitzender des Eifelvereins im Bezirk Mayen-Koblenz ist.
Dieses Wanderangebot durch das Naturschutzgebiet Nettetal ist für unsere Region es wert, erhalten zu bleiben. Davon sollten auch die beteiligten Kommunen im Rahmen ihrer örtlichen Tourismus-Werbung profitieren.

Die beteiligten Ortsgruppen haben sich auf den künftigen Namen "Nette-Natur-Weg" verständigt.

Der Wanderweg beginnt wie bisher in Weißenthurm am Bahnhof, verläuft wie bisher der "Rhein-Kyll-Weg" im Nettetal und endet in Mayen auf dem Markplatz.

Wir dürfen mit Zustimmung des Hauptvorstandes des Eifelvereins sein neues, modernes Markierungszeichen verwenden.

Muster (Beispiel: Karolinger-Weg):  Karolinger Route mittel  → → →    Nette Natur Weg mittel

Die Ortsgruppen werden mit der Neumarkierung alsbald nach Auslieferung der Markierungszeichen beginnen und hoffen, diese Maßnahme noch vor der neuen Wandersaison 2017 abschließen zu können.

Wolfgang Reppenhagen
Bezirkswegewart Mayen-Koblenz